Budokai VfL-Löningen

Karate - Judo
Selbstverteidigung

Unser Konzept

Selbstverteidigung (SV), Straßenkampf

In der SV versuchen wir grundlegende Bewegungsabläufe für das reale Kämpfen zu erarbeiten. Wenn ihr gelernt habt, euch mit dem zu behaupten, was ihr schon könnt (Treten, Kratzen, Beißen, Reißen, Schreien) werden nach und nach die Techniken aus Karate und Judo eingebunden. Zusätzlich kommen Elemente anderer Kampfsportarten zum Einsatz.

Dabei wird hier mehr Wert auf Konzepte als auf Techniken gelegt. Generelle Lösungswege sind wichtiger als eine "Technik" milimetergenau auszuführen (was meist sowieso nicht gelingt).

Frau verteidigt sich

In der SV geht es ums richtige, reale Kämpfen. Hier gibt es keine Regeln und keine Kampfrichter. Deshalb verzichten wir in der SV auf alle "spektakulären" Aktionen, die sich nur nach jahrelanger Übung tatsächlich anwenden lassen. Stattdessen konzentrieren wir uns darauf Konflikte früh zu erkennen und möglichst zu vermeiden.

Kommt es doch zum Konflikt, wird er möglichst schnell beendet. Frühe Flucht und Verhältnismäßigkeit sind dabei oberste Regeln.

Wir trainieren das mit unterschiedlichen Mitteln, wie

  • Aufmerksamkeitsschulungen
  • Stresstraining
  • Kommunikationstraining
  • Situationstraining

Das Training findet dabei nicht nur in der sicheren Umgebung der Sporthalle statt! Wir gehen zum Üben vielleicht auch mal in den dunklen Wald oder auf den verregneten Parkplatz.

Dabei berücksichtigen wir die unterschiedlichen Lebenssituationen unserer Mitglieder. Eine junge Frau findet sich in anderen Konfliktsituationen wieder als ein Schüler. Bild Pratzentraining

Unterrichtet wird nach bestem Wissen und Gewissen.
Oft gibt es verschiedene Lösungen im Rahmen individueller Stärken.
Die EINE Wahrheit gibt es bei uns nicht!